Samstag, 31. Dezember 2016

2016 im Rückblick

Heute verabschiede ich mich traditionell mit einem kleinen Rückblick aus dem Jahr 2016, 
das voller neuer Herausforderungen und Veränderungen steckte.

In diesem Jahr durfte ich wieder eine ganz besondere alte Tugend lernen und üben - Geduld.
Die Fähigkeit, etwas ruhig abzuwarten - meist eine Angelegenheit, die ich nicht beeinflussen konnte
oder in der ich von anderen abhängig war. 
Ich vertraute darauf, dass alles kommt, wenn die Zeit reif ist.



Und was soll ich sagen. Überraschend fanden sich neue, andere noch viel schönere Wege und die vermeintlichen Probleme lösten sich von alleine. Plötzlich traten großartige Menschen in mein 
Leben, die mich unterstützten und inspirierten.
Dafür bin ich sehr dankbar.

Happy 2017 euch allen!
Sabine








Mittwoch, 14. Dezember 2016

Schlichte Weihnachtsdeko, stylischer Stuhl & ein Traumprojekt

In diesem Jahr fällt unsere Weihnachtsdeko eher schlicht aus, da unser Traumprojekt gerade
sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Mein Mann und ich wagten in diesem Jahr einen ganz 
besonders schönen Schritt ins Neuland, verließen die "sichere" Komfortzone und stürzten uns 
in ein Abenteuer, das vielleicht manche für mutig, verrückt und völlig durchgeknallt halten... 
für uns jedoch die beste Entscheidung des Lebens war.

Mehr dazu demnächst in diesem Programm.



Damit aber auch unser Zuhause nicht zu kurz kam, gestaltete ich unseren Essbereich etwas 
heller und strich den dunklen Esstisch kurzerhand weiß um. Im Streichen bin ich nämlich 
nach diesem Jahr sehr geübt und darf nun das "Abzeichen für fleckenloses Streichen" 
(ähnlich dem Seepferdchen-Abzeichen) an meine Malerhose anbringen.

Da ich gerade für unser Projekt viel Zuhause am Esstisch arbeite, ausprobiere und werkle,
merke ich, wie sehr der Raum nun heller und freundlicher erstrahlt - gerade jetzt in der 
dunklen Jahreszeit.









Um den Tisch versammelt sich ein Mix aus unterschiedlichen Stühlen, die alle ihren
eigenen Stil und Charakter mitbringen - damit wirkt alles etwas lässiger und nicht so
streng.

Darf ich euch übrigens meinen "Neuen" vorstellen?
Der Designklassiker Vitra Eames Armchair* ist in der Familie heiß begehrt und sehr
gemütlich - und mit einem weichen Fell belegt zudem richtig kuschelig warm.

Mein Rat, falls ihr jemals mit dem Gedanken spielt, einen der "günstigen" Replikas zu
kaufen: Macht es nicht! Nach einem Jahr zeigten sich am Nachbau bereits die ersten 
Risse in der Sitzschale - selbst erlebt.





Die Weihnachtsdeko entstand in diesem Jahr in kürzester Zeit. 

Aus gesammelten Tannenzweigen band ich einen duftenden Kranz und drapierte ihn 
zusammen mit einer Vase - gefüllt mit Christbaumkugeln und Tannenzapfen - auf dem 
Regal.

Der Adventskranz besteht aus weißen Zahlenkerzen, die ich in Einmachgläsern auf einem 

Tablett in der Durchreiche serviere.







Hannah hat in diesem Jahr Handlettering für sich entdeckt und verzierte das Fenster
neben der Eingangstür mit einem wunderschönen weihnachtlichen Schriftzug.





Ich wünsch euch allen ein schönes Weihnachtsfest,
liebe Grüße,

Sabine


*Kooperation mit Connox