Montag, 23. Februar 2015

Homemade Ciabatta & Butter

Kennt ihr die Situation: 
Alle sitzen am Sonntagmorgen gemütlich am gedeckten Frühstückstisch, 
das selbstgebackene und noch warme Ciabatta duftet herrlich und man freut sich darauf,
endlich anfangen zu können und sich die erste Scheibe zu schmieren. 
Man nimmt die Butterdose in die Hand, hebt den Deckel an und stellt entsetzt fest, 
dass nur noch ein winzig kleines Eckchen Butter vorhanden ist? 

So geschehen am letzten Wochenende bei uns. 

Aber dieses Mal hatte ich noch einen Becher Sahne im Kühlschrank parat 
und habe mich daran erinnert, wie mein Vater immer Butter herstellte. 
Butter ist kinderleicht in der Zubereitung: Buttern wie bei Muttern, ähm... Vatern.





Selbstgemachte Butter

500 ml Sahne
Salz nach Belieben

Sahne mit dem Mixer so lange schlagen, bis sich die Sahne in Butterklumpen 
und Buttermilch aufteilt. 
Alles in ein Sieb geben und die Buttermilch abtropfen lassen. 
Die gewonnene Buttermilch kann man wunderbar trinken. 
Die restliche Flüssigkeit mit Hilfe eines Leintuches ausdrücken.

Die Butter nach Belieben salzen, formen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Für die Kräuterbutter habe ich eine gepresste Knoblauchzehe, in feine Röllchen 
geschnittenen Schnittlauch sowie zerkleinerten Basilikum untergerührt und mit 
Salz und Pfeffer gewürzt. Danach eine Rolle formen, in Alufolie wickeln und
kalt stellen.



Die Butter schmeckt aus der schönen Butterdose von Räder* gleich doppelt so gut,
eben wie geschmiert! Und das lange Schneidebrett aus Akazienholz von Räder dient
als ideale Unterlage, um meine frischen Ciabatta-Brote anzuschneiden und zu servieren.





Das Ciabatta habe ich nach diesem von meinem Bruder mehrfach erprobten Rezept gebacken. 
Ich habe jedoch einen fein gemahlenen Hartweizengrieß (Semola di grano duro rimacinata) 
vom Italiener verwendet. Außerdem kam wieder mein bewährter Pizzastein zur Anwendung.

Frisches Ciabatta mit Butter, belegt mit Radieschen und Kresse. Zum Reinlegen!



Und die Kresse gedeiht jetzt in der hübschen Holz-Verpackungsbox der Butterdose.


Und was haben wir heute gelernt? 
Wenn wir das nächste Mal vor einer leeren Butterdose sitzen, dann erst mal nachschauen, 
ob nicht doch noch ein Becher Sahne irgendwo in den Tiefen des Kühlschranks vergraben ist.

Alles in Butter?

Sabine


*Kooperation


Kommentare:

  1. Ohhh herrlich! Selbst gemachte Kräuterbutter - was für ein Genuss! Deine Bilder sind ein Traum *sabber* Die Butterdöse ist echt cool - die gefällt mir sehr gut :)

    liebe Grüße,
    thewickedyeye.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm! Lecker! Wie einfach die besten Dinge sind!
    LG
    Daniela
    glitzerkram-produkttest-and-more.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da stimmt! Ganz simpel in der Zubereitung und schmeckt so lecker.
      Okay, das Ciabatta war dann doch um einiges aufwendiger. :(

      Löschen
  3. So schöne Fotos, da bekomme ich gleich richtig Hunger!
    Falls du Lust hast mitzumachen: ich habe dich beim "Liebster Award" nominiert. https://vegetableandfruits.wordpress.com/2015/02/24/mal-was-anderes/

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  4. Also Butter selber machen, Hut ab. Ich wär gern mal zum Frühstück bei euch. Sieht sehr gemütlich aus!

    AntwortenLöschen
  5. Und jetzt bin ich hungrig... hmm..
    Liebste Grüsse
    Lyss

    AntwortenLöschen
  6. Sooo ein tolles und leckeres Rezept!
    Morgen wird direkt mal Kräuterbutter für das abendliche Steak gemacht!

    Liebe Grüße,
    Vicky
    www.daydreamsandcoconuts.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, das ist mir noch nicht passiert, dass ich keine Butter da hatte. Aber Butter mal selber herstellen will ich auch unbedingt ausprobieren :-)
    Den Geschmack von Kräuterbutter mit selbstgemachter Butter stell ich mir einfach grandios vor!
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schoener post und dann auch noch die super super tollen bilder dazu - einfach wunderschoen!! dein blog gefaellt mir wirklich unglaublich gut! Ich bin jetzt oefter hier und gespannt was fuer posts anstehen!! ((:
    xx

    www.blondefreckle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich willkommen, Anja. Es freut mich wirklich sehr, wenn du öfters hier in meinem Blog vorbeischaust.

      Liebe Grüße,
      Sabine

      Löschen