20. Mai 2018

Rösterei-Update

In der letzten Zeit war viel los in der Rösterei. Am besten hole ich einmal etwas weiter aus.

Im Herbst letzten Jahres wurde eine Großbaustelle direkt vor der Rösterei eingerichtet.
Und mit direkt meine ich knappe 3 Meter vom Eingang entfernt. Dazu wurde unsere
schöne Terrasse, die "just in time" zur Rösterei-Eröffnung im Frühling 2017 fertig wurde,
wieder abgebaut.

Grund für die Großbaustelle war der Bau einer Hochwassermauer entlang der Fabrikseite,
die in ihrer Dimension wohl den nächsten Jahrhundertfluten standhält. Außerdem wurde
endlich das letzte Teilstück eines langersehnten Fahrradwegs fertiggestellt, der sich genau
oberhalb der Hochwassermauer befindet und direkt an unserer Rösterei vorbeiläuft.







Vor Kurzem war es dann endlich soweit. Die letzten Bauzäune wurden wieder abgebaut
und der Fahrradweg wurde ganz offiziell mit "Band durchschneiden" und dem ganzen
Brimborium eröffnet.

Zuvor wurde unsere Terrasse wieder aufgebaut. Am Flussufer unterhalb der Rösterei
sammelte ich Treibholz und Steine und legte zwischen Radweg und Terrasse einen kleinen
Streifen mit mediterranem Grünzeug an - quasi als kleine Abgrenzung.

Es ist so schön zu sehen, wie jetzt vorbeifahrende Radler spontan eine kurze Kaffeepause
bei uns einlegen und sich einen schnellen Espresso gönnen.







Ab und an finden in der Rösterei Live-Konzerte statt. Kürzlich spielte ein bereits lieb
gewonnenes Akustik-Duo, das mit seinen fetzigen Rocknummern und gefühlvollen
Balladen wieder für eine ausgelassene Stimmung sorgte.

Schließlich besuchte uns noch ein nettes Fernsehteam in der Rösterei und drehte einen
schönen Beitrag für das ARD-Buffet. Ein aufregender Tag!







Liebe Grüße aus der Rösterei,
Sabine


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen