Montag, 13. März 2017

Lieblingsplatz No.3 - Chillecke zum Auftanken & Energy Balls

Die Natur erwacht gerade wieder zu neuem Leben. Und wir? 
Wir kämpfen mit der Frühjahrsmüdigkeit und gähnen um die Wette. 

Die beste Therapie gegen Frühjahrsmüdigkeit ist ja bekanntlich regelmäßige Bewegung
an der frischen Luft. Bringt bei meinen Kids aber gerade rein gar nichts.
Nach einem langen Schultag und einem "beschwerlichen" Nachhauseweg (wohlgemerkt 
an der frischen Luft) führt ihr Weg meist direkt auf's Sofa oder Bett - mit dem Kommentar 
"Ich muss jetzt erst mal ausruhen!"

Für Hannah gehört zum Abschalten und Auftanken eine schöne Tasse Tee. 
So bereitet sie als allererstes eine Kanne mit fruchtigem Tee zu und stellt sie zusammen 
mit ihrer Teetasse auf einem Tablett bereit. 



Das weiße Tablett aus pulverbeschichtetem Stahl ist nicht nur praktisch, sondern durch 
seine sechseckige Form auch sehr stylisch und außergewöhnlich. Es hat die perfekte Größe, 
um eine Kanne, Tasse und einen kleinen Snack darauf zu platzieren.







Aus Trockenfrüchten habe ich am Wochenende im Mixer kleine Energie-Bomben hergestellt - 
sie schmecken köstlich zum fruchtigen Tee und sind das ideale Müsli für zwischendurch.
Und... sie kleckern und kleben nicht und verschwinden mit einem Bissen im Mund -
perfekt zum "Auf-dem-Sofa/Bett-essen".

Energy Balls

200 g getrocknete Aprikosen (Soft)
3 El Haferflocken (Feinblatt)
10 El Kokosraspel
1 El Kokosöl
1 El Honig

Getrocknete Aprikosen im Mixer klein hacken.
In einer Pfanne Haferflocken und 3 El Kokosraspel in 1 El Kokosöl leicht rösten. 
1 El Honig zugeben und verrühren.

Geröstete Haferflocken und Kokosraspel zu den klein gehackten Aprikosen geben und 

nochmals kurz mixen. Mit befeuchteten Händen zu walnussgroßen Kugeln formen. 
In den restlichen Kokosraspeln wälzen. Ca. 30 min. kühlen. Ergibt ca. 16 Kugeln.







Seitdem in Hannahs Zimmer der zierliche weiße Tray Table von Hay die wuchtige 
Holz-Obstkiste als Nachttisch ersetzt hat, wirkt die Ecke neben dem Bett viel heller,
freundlicher und frühlingshaft leicht. Gerade vor der roséfarbenen Wand kommt der 
filigrane Beistelltisch besonders schön zur Geltung.

Damit das so bleibt, hat Hannah nur wenige Gegenstände darauf platziert... 
darunter ihr neuer Kaktus aus dem Kakteenparadies. :)









Für Hannah ist es im Moment der absolute Lieblingsplatz zum Entspannen.

Wo ist euer Lieblingsplatz zum Ausruhen? 
Kämpft ihr auch mit der Frühjahrsmüdigkeit? So wie Jule, die gerade neben mir 
auf dem Sofa beim Vokabeln lernen (verständlicherweise;) eingeschlafen ist 
dabei ist noch heller Nachmittag! 
Da werde ich mich gleich mal dazu legen.

Frühjahrsmüde Grüße,
Sabine


Bezugsquelle:
Beistelltisch und weißes Tablett von Hay Design, 
Klammer-Löffel (ideal zum Portionieren und Verschließen von Tee) von Hay Design,
Punkte-Tasse von Marimekko
über Connox*


*Kooperation






Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Sabine!
    Das sieht so gemütlich aus, da würde ich jetzt gerne noch ein paar Minütchen liegen und dösen ....
    Mit Frühjahrsmüdigkeit kämpfen wir hier weniger, dafür aber stark mit Heuschnupfen, was erschöpfend ist und Energie raubt ...
    Aber wir wollen nicht klagen und uns über das herrliche Frühlingswetter freuen, oder?
    Ich sende dir ganz liebe Grüße und wünsche dir einen sonnigen Tag!
    Dunja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sabine,
    ach sieht das schön bei Hannah aus. Ein richtiges Mädchenzimmer.
    Ja, so ein kleines Nickerchen ist doch was feines, besonders im Liegestuhl in der Sonne.
    Aber eigentlich habe ich im Moment so viel um die Ohren, da bleibt kaum Zeit dafür.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,
    was für ein schöner Lieblingsplatz. Da möchte man gar nicht aufstehen. Deine Energy Balls hören sich auch sehr lecker an. Das Rezept habe ich mir direkt mal ausgedruckt.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos, toller Beitrag!
    Liebe Grüße Julia
    http://diejuliy.com

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    ja, dass ist wirklich ein schönen Lieblingsplatz.
    Da mag man gerne wegschlummern und träumen...
    Wenn die Frühlingstage grau und regnerisch sind, lümmel ich super gerne auf meinem Riesen-Sofa, Kerzen an, Häeklzeug auf dem Schoß, im Tv ein Liebesfilm.... so liebe ich es.
    Scheint die Sonne, bleibt fürs rumsitzen keine Zeit, dann wird gepflanzt, genäht, gebacken... die Wohnung dekoriert... Frühlingsmüdigkeit kenne ich nicht, dafür bin ich zu Aktiv... daher gab mein Freund mir auch einst den Namen HUMMEL, er meint ich habe Hummeln im Mors ;)
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche, mit viel, viel Sonne.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen,
    MAndy

    AntwortenLöschen