Samstag, 10. September 2016

Erster Schultag & 3 leckere Ideen für's Schulbrot

Am Montag beginnt bei uns in Baden-Württemberg wieder die Schule.

So sehr ich die Ferienzeit auch genossen habe, so sehr freue ich mich jetzt im Herbst 

darauf, wenn wir morgens wieder alle gemeinsam frühstücken und ich nebenbei die 
Schulbrote für die Kinder richte. Es riecht nach Kaffee, Tee und frischen Brötchen. 
Ich mag diese halbe Stunde sehr, bevor dann alle wieder aus dem Haus sind.











Ich habe ein einfaches Rezept mit wenigen Zutaten für Schweizer Bürli entdeckt,
die sich hervorragend als Frühstücks- oder Schulbrötchen eignen und sich vielfältig
belegen lassen.

Ich backe immer die doppelte Menge auf Vorrat und gefriere die Brötchen ein.
Morgens dann einfach kurz aufbacken und nach Belieben belegen.



Schweizer Bürli
(ergibt 10 Stück)

500g Dinkelmehl
350 ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
1 TL Salz

Mehl in Rührschüssel geben, 1/2 Würfel Hefe in die Mehlmulde bröseln und mit lauwarmem 

Wasser und Salz anrühren. Mit der Küchenmaschine zu einem klebrigen Teig kneten.
In einer großen Schüssel über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
Backofen auf 220° (Umluft) vorheizen. 
Aus dem Teig mit einem Teigschaber brötchengroße Stücke abstechen.
Wichtig! NICHT mehr kneten und KEINE Brötchen formen, einfach die abgestochenen 
Teigstücke so wie sie sind auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 20-25 min. 
backen.


Ich habe euch drei Lieblings-Schulbrotbeläge meiner Kinder zusammengestellt, die ich 
euch nicht vorenthalten will.

1. BÜRLI mit Blattspinat, Parmaschinken, Schafshartkäse und getrockneten Tomaten



Den Blattspinat mit kleingewürfelten Zwiebeln vorher in etwas Olivenöl andünsten
und würzen.


2. BÜRLI mit Rucola, Feigen, Ziegenhartkäse und Feigenaufstrich




3. BÜRLI mit Rucola, gegrillten Zucchinischeiben und Manchego-Käse




Jule wechselt auf die weiterführende Schule und daher beginnt ihr 1. Schultag in diesem
Jahr erst ein Tag später.

Während sich Hannah also am Montagmorgen auf den Weg zur Schule machen wird,
darf Jule ihr Buchstaben-Kopfkissen in ihrem Bett nochmals umdrehen und weiterdösen.







Da ihr alter Schulranzen ausgedient hat, durfte sie sich eine neue Schultasche aussuchen
und verliebte sich sofort in den schwarzgepunkteten Schulrucksack. Farblich passend
dazu gab es eine neue Wasserflasche von Design Letters mit dem Anfangsbuchstaben
ihres Namens.



Die stylische ABC-Tasse ist viel zu schade, um nur daraus zu trinken. Deshalb hat
Jule sie zum Stifthalter für den Schreibtisch umfunktioniert und beherbergt nun allerlei
Krimskrams wie z.B. die markanten schwarzen Buchstaben-Bleistifte und die schöne
Eisenschere.

Für diesen besonderen ersten Schultag bastelte ich eine kleine Schultüte, die noch
mit Süßigkeiten gefüllt wird.








Ich wünsche allen Schulanfängern einen schönen Schulbeginn.

Liebe Grüße,

Sabine

Bezugsquelle:
Wasserflasche, Kissenbezug, Buchstaben,
Tassen und Bleistifte von Design Letters
Eisenschere von Hay
über Connox*


*Kooperation






Kommentare:

  1. ...ich bin platt, so leckere Schulbrote, da möchte ich doch glatt Schulkind bei dir sein...bekommst du da nicht massenhaft Bestellungen von den Mitschülern?...also falls mal eins deiner Kinder sein Schulbrot nicht möchte, sag einfach Bescheid ;-),

    einen guten Start deinen Beiden,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Birgitt, und ich denke an dich, wenn mal ein Schulbrot übrig ist... ;)

      Löschen
  2. Liebe Sabine,
    nun dürft Ihr also auch wieder... ach, ich mag es, wenn nach sechs langen Wochen der Alltag langsam wieder einkehrt.
    Und dann mit solch leckeren Brötchen, dann wird es noch besser.
    Leider waren das dieses Jahr die letzten langen Sommerferien für uns, der Jüngste macht dann auch im Januar sein Abi und dann habe ich zwei Studenten im Haus.
    Dir nun einen schönen Sonntagabend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...wie schön, dass die Jungs noch während des Studiums zu Hause wohnen.
      Und ich mag es auch, wenn nach sechs Wochen der Alltag wieder einkehrt. ;)
      Wünsch dir eine schöne Woche, Sabine

      Löschen
  3. Boah, da wäre ich auch nochmal gerne Schulkind...lach. Leider sind meine ja alle außer Haus beim Studieren... ok der Jüngste studiert erst mal in der Nähe und wohnt noch hier... Den könnte ich im Oktober mal damit verwöhnen... Ach was... ich verwöhne uns alle damit, denn die Feigen Ziegenkäse Brötchen strahlen mich geradezu an!! ♥
    Danke fürs Rezept liebe Sabine!
    Liebste Grüße und einen guten Schulbeginn
    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Gerne... Feigen-Ziegenkäse ist auch mein Favorit. Leider konnte ich in diesem Jahr in meinem Garten nur drei Feigen ernten, aber man bekommt sie jetzt auch überall auf den Märkten.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Da möchte man ja glatt wieder Schulkind sein, köstlich. Plötzlich knurrt mein Magen! Die Produkte von "Design Letters" sind klasse. Ich war auch in Kopenhagen, da kommt man daran nicht vorbei. Außerdem bin ich Fan von Arne Jacobsen ;) !
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Design-Letters-Produkte mag ich auch sehr gerne... und bin schon sehr gespannt auf deine Kopenhagen- und Stockholm-/Schwedenbilder.
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  6. Liebe Sabine,
    ich stelle mich auch hinten an und würde gerne bei dir Schulkind ... ach nein Kind sein!
    Es sieht immer so herrlich verwöhnend bei dir aus und deine Ideen für deine Kinder sooooo liebevoll!
    Die Bürlis werde ich direkt morgen mal ausprobieren - oder vielleicht heute Abend noch???
    Habt einen tollen Start in das neue Schuljahr, wir zählen schon wieder bis zu den Herbstferien runter ( 24!!!)
    ZauBAHRhafte Grüße!
    Dunja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Dunja. Hab gerade heute morgen wieder Bürli-Nachschub gebacken.
      Bis zu den Herbstferien müssen wir in diesem Jahr leider noch bis Anfang November warten... aber wir hatten ja gerade erst Ferien.
      Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  7. Hallo Sabine,
    was soll ich sagen?!? Da fängt der Schulanfang doch gleich doppelt so leicht, nach den sechs Wochen Ferien! Und ich bekomme auf einmal Lust, auch noch mal die Schulbank zu drücken - aber nur mit DEINEN Pausenbroten!! :-)
    Du hast so wunderschöne Bilder gemacht und das Rezept wird von mir gleich abgespeichert. Dankeschön!
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  8. Ein sehr schöner Post mit leckerem Rezept, vielen Dank! Noch eine kleine Korrektur aus der Schweiz: die Mehrzahl von einem Bürli ist und bleibt die Bürli, braucht kein Plural-S :)
    Liebe Grüsse
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, ich weiß... das wurde mir erst klar, während ich den Post schrieb... da waren die Bilder aber schon geknipst...
      Ganz liebe Grüße in die Schweiz, Sabine

      Löschen
  9. Lecker, ich werde das leckere Rezept natürlich ausprobieren ;-) Ich bin ein großer Fan von deinen Bildern und deinen inspirierenden Post`s. das ist immer wie ein kleirn Uralub für die Seele. Toll! Herzlichst, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  10. Diese "stylischen" (wenn ich das so sagen darf) Schulschnittchen sehen extrem genießbar aus! Was mich persönlich amüsiert hat, ist die Variante mit Ziegenkäse und Feige, da wir diese Version auf meiner Arbeit anbieten und ich sie abgöttisch liebe! Es hat mich gefreut, sie bei dir wiederzufinden :) Und die restlichen sollte ich dringend mal ausprobieren, yum!
    Liebe Grüße, Lisa :-)
    http://downtownjourney.com

    AntwortenLöschen