Mittwoch, 28. September 2016

DIY Ligthbox

Ich bin euch noch ein DIY schuldig, das ich euch bereits in diesem Post angekündigt habe.

Wie oft habe ich mir im Netz die coolen Lightboxen angeschaut, auf die man mit Lettern
und Symbolen nach Lust und Laune kleine Messages anbringen kann.
Gerne hätte ich mir solch eine Leuchtreklame gekauft - die Tatsache, dass diese Dekoleuchten
fast ausschließlich aus Kunststoff bestehen, hat mich jedoch davon abgehalten.

Stattdessen habe ich mir aus einem alten Holzbilderrahmen selbst meine Lightbox gebaut -
und das geht ganz einfach.









Material
1 Holzbilderrahmen mit Glasscheibe (50x30cm)
3 Holzleisten (30x1,5x0,3cm)
Weiße Acrylfarbe
Pinsel
Doppelseitiges Klebeband
2 LED-Stripes
1 Cuttermesser
Druckerfolie A4

Die Rückseite der Glasscheibe mit weißer Acrylfarbe streichen.
Die Holzleisten ebenfalls weiß streichen und gut trocknen lassen.

Auf jede Holzleiste der Länge nach mittig einen 0,5cm breiten Streifen doppelseitiges 
Klebeband kleben - es ist sehr wichtig, dass die Leisten nur in der Mitte mit Klebeband
beklebt werden, damit später die einzelnen Folienbuchstaben noch hinter die Leisten 
geklemmt werden können.

Dann die 3 Holzleisten auf die Vorderseite der Glasplatte kleben. 
Ich habe folgende Abstände von oben beginnend gewählt: 

4cm Abstand  
1,5cm Holzleiste
9cm Abstand
1,5cm Holzleiste
9 cm Abstand
1,5cm Holzleiste
3,5 cm Abstand

Jetzt werden die Buchstaben und Symbole auf Druckerfolie ausgedruckt -
meine Buchstaben/Symbole haben eine Höhe von 7cm.
Ihr könnt dazu diese Schrift hier und diese Filmsymbole hier (für Kamera-Symbol
auf der Tastatur die 9 drücken) für den persönlichen Gebrauch herunterladen, 
wenn ihr mögt.
Mit einem Cuttermesser die einzelnen Buchstaben so ausschneiden, dass sie nach oben
und unten einen Rand von 1,5cm haben. Die einzelnen Folienbuchstaben sind somit
10cm hoch und lassen sich gut hinter die Holzleisten klemmen.





Um die Lightbox bei Dunkelheit zu beleuchten, habe ich zwei batteriebetriebene LED-
Streifen (z.B. bei TEDI) besorgt und diese auf der Rückseite der Glasplatte angebracht.

Die Batteriekästchen entweder am Rand mit doppelseitigem Klebeband befestigen
oder einfach lose hinter dem Bilderrahmen verstecken. 






Viel Spaß beim Nachbasteln!

Leuchtende Grüße,
Sabine






Kommentare:

  1. Das DIY läuft auch, coole Idee! Ich mach dann mal die Glotze an, Erdnüsse liegen ja bereit!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  2. Wie toll ist das denn liebe Sabine.....
    Dein Box gefällt mir super gut sogar besser als die Plastikboxen.....
    Richtig gut....
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  3. Danke für tolle Anleitung, liebe Sabine.
    Ich möchte mir auch unbedingt eine Lightbox basteln und deine Variante gefällt mir total gut!
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine,
    ich finde die Light Boxen auch so schön. Aber bisher habe ich mir noch keine gekauft. Jetzt weiß ich auch warum...selbst ist die Frau...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    eine schöne Idee, das werde ich mir merken.
    Denn solch eine Lightbox fehlt hier auch noch.
    Schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine ganz tolle Anleitung, vielen Dank dafür! Die Lightbox sieht super aus.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,
    euer Kinozimmer ist jetzt perfekt!
    Die Lightbox aus Glas ist klasse!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Das ist super, aber ich hätte doch noch zwei Nachfragen: Du hast die Glasplatte angestrichen. Auf dem Foto sieht das so gleichmäßig aus. Wird das wirklich sooo toll? Zweitens: Sieht man die aufgeklebten LED Streifen wirklich nicht von vorne? Und da wären wir schon wieder bei Frage eins: Wie dick hast du denn die Acrylfarbe aufgetragen?
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      am Anfang sieht es noch fleckig aus, aber wenn du ein paar dünne Schichten Farbe aufgetragen hast, wird es schön gleichmäßig. Die Farbe zwischen dem Auftragen der einzelnen Schichten immer gut trocknen lassen.
      Die aufgeklebten LED-Streifen habe ich genau hinter den Holzleisten und seitlich am Holzrahmen angeklebt. Die Streifen sieht man also nicht von vorne. Was man aber als Schatten etwas durchschimmern sieht sind die Batteriekästchen.
      Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.
      Viel Spaß! Sabine

      Löschen
    2. Wer geübt ist kann es auch mit 'ner Sprühdose versuchen. Ansonsten denke ich, dass kleinere Unebenheiten abends mit Licht nicht so auffallen würden.

      Löschen
  9. Hallo Sabine,
    ganz cool, du hast alle meine Fragen super beantwortet. Ich probiere das jetzt mal aus, vielen Dank für die tolle Inspiration schon mal vorab.
    Heike

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Sabine,
    das ist ein tolles Projekt.
    Und hier bei dir gefällt's mir auch sehr gut. Toller Blog, da habe ich mich direkt eingetragen.
    Deine Light-Box finde ich absolut klasse und ich habe richtig Lust sie nachzubauen! Vielen Dank für's zeigen! ♥

    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende
    und bis bald mal wieder.
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sabine,
    eine Hammeridee und eine tolle Umsetzung. Ich habe auch noch keine Lichtbox aber deine gefällt mir auch besser als die weißen Dinger...
    Grüße, Isabell

    AntwortenLöschen