Montag, 11. Januar 2016

Ordnungstipps fürs Büro & DIY Ablagekorb aus Draht

Jahrelang war mein Büro zu Hause Abstellplatz für all die Dinge, die im Moment 
nicht gebraucht wurden und die dort nur "kurz" zwischengelagert wurden, bis sie 
im Keller/auf dem Speicher/in der Garage ihre endgültige Position finden sollten, 
also NIE/NEVER/JAMAIS.

Jeder wird mit der Zeit betriebsblind für sein eigenes Büro, egal ob in der Firma 
oder daheim. Obwohl man sehr viel Zeit darin verbringt. 

Auf so manchem Schreibtisch herrscht das reine Chaos. Überall liegen Blätter, 
Stifte und lose Notizzettel herum, dazwischen stehen benutzte Kaffeetassen und 
Gläser vom Vortag, und in der Ecke verkümmert einsam und verlassen eine 
kränkelnde Topfpflanze.





Für alle, die etwas mehr Ordnung ins Büro bringen wollen, habe ich meine 
persönlichen Ordnungstipps aufgeschrieben.



1. Büro mit "fremden" Blick betrachten

Betrachtet euer Büro einmal in der Perspektive eines Besuchers und überlegt, 
was ihr verbessern könnt, welche Gegenstände/Akten anderswo gelagert werden
können und was auf der Stelle entsorgt werden kann.

Wenn ein Gegenstand schon seit einem Jahr nicht mehr benötigt wurde, dann ist 
das ein deutliches Zeichen, dass er auch im nächsten Jahr nicht gebraucht wird.






2. Ablage vereinheitlichen

Im Aktenregal herrscht mehr Ordnung und Übersicht, wenn die Ordner einheitlich 
beschriftet werden. 
Bereits vor Jahren habe ich einen Vorrat an Aluminium-Ordnerrücken angeschafft 
und meine Ordner damit vereinheitlicht. Aber auch mit den Ordnerrücken von hier 
könnt ihr eure Aktenordner eindrucksvoll aufmotzen. 

Beim Schweden gibt es diese robusten Stehsammler hier zu einem kleinen Preis. 
Der Inhalt kann dann noch so bunt sein, aber es wirkt harmonischer und aufgeräumt.
Zusätzlich dienen alte Apothekerdosen vom Flohmarkt, um allerlei Krimskrams wie
Masking Tapes, Garne, Stifte und Scheren zu verstauen.






3. Schreibtisch "entmüllen"

Das geht am besten, wenn der Schreibtisch erst einmal komplett abgeräumt 
und geputzt wird. Danach werden nur die wichtigsten Gegenstände wieder 
auf den Tisch gestellt. Dabei gilt "weniger ist mehr".

Die Stifteschublade oder -box aussortieren, indem nicht mehr funktionierende
Stifte, Füller und Kugelschreiber rigoros entfernt werden.

Kümmerliche Pflanzen drücken auf die Stimmung. Entweder entsorgen oder 
einem Menschen mit grünem Daumen zum Aufpäppeln geben. Meine absolute
Lieblingspflanze ist der gräulich bizarr aussehende Zickzackstrauch, den man
nur durch Ertränken vernichtet bekommt und der sich somit als erstklassige 
Topfpflanze fürs Büro eignet.

Ablagefächer werden vom Schreibtisch verbannt. Es reicht, wenn nur ein 
Ablagekorb mit den tagesaktuellen Unterlagen auf dem Tisch steht.



Für den DIY-Ablagekorb aus Draht benötigt ihr ein Stück Hasendraht vom
Baumarkt in den Maßen ca. 42x38cm. Caro von DaWanda hat die Vorgehens-
weise großartig in diesem Video veranschaulicht.
Mein Draht hatte ein Raster von 1,25cm, so dass der Korb eine Grundfläche
von 22x25 Kästchen hatte. Für den Rand habe ich jeweils die Länge von 
4 Kästchen (5 cm) nach oben gebogen.

Zusätzlich habe ich den Korb mit einer Kordel am oberen Rand umwickelt und 
deren Enden an einer hinteren Ecke verknotet. Für die Beschriftung kam ein bereits
ausgedientes Metallschild zum Einsatz, das an die Vorderseite geklemmt wurde.




4. Gegenstände bewusst platzieren

In der aufgeräumten Atmosphäre kommen bewusst platzierte Details besonders 
zur Geltung: Ein Familienfoto oder ein persönlicher Gegenstand reicht schon aus. 

Ein frischer Blumenstrauß oder ein paar schöne Zweige und eine Obstschale
anstatt der Schale mit Süßigkeiten, verbessern nicht nur den Gesamteindruck, 
sondern auch das Wohlbefinden.







Fast täglich in Gebrauch ist das schöne Notizzettel-Brett (z.B. von hier), auf
dem ein Stapel Zettel mit einem Blumennagel angenagelt ist. Wenn die Zettel
verbraucht sind, einfach wieder eigene oder gekaufte Nachfüllzettel mit Loch 
annageln - fertig!

Viel Stauraum bietet diese dekorative Papiertüte (z.B. von hier), in der 
meine unzähligen Geschenkpapierrollen reichlich Platz finden.



"Keiner hat Zeit zum Aufräumen, aber jeder hat Zeit zum Suchen."

Habt es schön!

Sabine


Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    was hast du einen schönen Arbeitsplatz!!!
    Und es ist ja wirklich so: wenn es ordentlich ist, hat man mehr
    Lust zu arbeiten, ist effektiver und auch besser gelaunt!
    Unser noch nicht vorgestelltes NähBüro (irgendwann stelle ich es auch endlich mal auf dem Blog vor ;-) ) muss auch dringend mal wieder durchsortiert werden .... da motivieren mich deine schönen Bilder jetzt sehr!
    Hab eine wunderBAHRe Woche, liebe Grüße!
    Dunja

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die tollen Tipps!
    Dein Arbeitszimmer ist wirklich ein Träumchen. So klar und schön dekoriert!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    wunderschön ist dein Arbeitsplatz! Alles so stimmig und ordentlich. Mit solchen Ablagekörbchen habe ich auch schon geliebäugelt...bzw. es selbst zu machen...so nehmen die Baumarktbesuche gerade kein Ende...dazu brauche ich wieder einen anderen Draht. Vielen Dank für den Link zum Video.

    Wünsche dir einen guten Wochenstart
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,

    vielen Dank für deine lieben Wünsche. Dir natürlich ebenfalls alles Gute für das neue Jahr. Dein Arbeitsplatz ist sehr schön... klar und strukturiert und trotzdem gemütlich. Ich mag den Holzboden sehr. Er bringt ein warmes Gefühl in die helle Umgebung.

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wann kann ich einziehen. Schön sieht es bei Dir aus. Ordnung ist das halbe Leben - ich finde aufräumen lohnt sich, der größte Lohn ist das Ergebnis.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sabine,
    Dein Büro sieht super aus. So rein und ordentlich. Mein Schreibtisch ist immer ein einziges, kreatives Chaos. Da werde ich doch mal ein paar deiner Tipps beherzigen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Boa, tolles Homeoffice! und so aufgeräumt! Der Neid spricht aus mir XD

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  8. Huiii was für ein schönes Büro! Ich muss mein Arbeitszimmer auch endlich mal organisieren... :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    ein tolles Büro hast du! So schön ordentlich :)
    Die Lampe ist grandios und wie ich sehe bist du auch Zickzackstrauchverliebt. Den habe ich auch zu Hause. So eine schöne Pflanze. Mit dem Kaninchendraht muss ich mir mal merken. Schöne Idee, den Ablagekorb selbst zu basteln.
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebe grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Sabine ... sieht das toll aus ...
    So schön ordentlich ...
    Ich versuche es ja auch immer wieder ...
    Nur leider kommen die Stapel viel zu schnell wieder ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sabine!
    Das Büro ist wirklich toll, einfach traumhaft. Ich wäre froh, wenn mein Büro so leer und aufgeräumt wäre.:)
    Gruß, Diane

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Sabine,
    wirklich schönes Büro und sooo aufgeräumt. Was ist das für eine Pflanze? :)
    LG Peter

    AntwortenLöschen