Donnerstag, 5. November 2015

Eukalyptus im Bad... und eine ganz spezielle Ablage

Kennt ihr das? 
Ihr wacht morgens mit einem Kratzen im Hals und einer verstopften Nase auf? 
Gerade jetzt im Herbst haben ja Erkältungsviren wieder Hochsaison.

Bei den ersten Anzeichen einer sich anbahnenden Erkältung setze ich auf ein 
bewährtes Hausmittel - EukalyptusölEs wirkt antiseptisch und hilft die 
Atemwege freizumachen. Ihr bekommt es in der Apotheke oder in Drogerien.



Entweder inhaliere ich mit ein paar Tropfen Eukalyptusöl oder ich gönne mir 
ein wohltuendes Eukalyptus-Erkältungsbad - meistens abends vorm Zubettgehen.
Es lässt sich im Handumdrehen nach diesem Rezept selbst herstellen.

Eukalyptus-Erkältungsbad

100 ml Sahne
10 Tropfen Eukalyptusöl

Die Sahne und das Eukalyptusöl mit einem Mixer gut vermischen. Die Sahne
hilft, dass sich das Öl gut im Wasser verteilt und nicht an der Oberfläche schwimmt. 
Beste Wassertemperatur für ein Erkältungsbad: 36-40° Celsius, da lösen sich die 
Wirkstoffe besonders gut. Nach dem Bad gleich ins Bett gehen, damit man nicht
auskühlt. Hat man bereits Fieber, ist ein Erkältungsbad nicht ratsam, es könnte den
Kreislauf zu stark belasten.


Bei der Gelegenheit möchte ich euch meine "neue" Badewannen-Ablage vorstellen. 
Dieses alte Brotbrett, das ursprünglich zum Inventar einer Bäckerei gehörte, leistet
von nun an seinen Dienst als Abstellfläche am unteren Ende meiner Badewanne. 





Eukalyptus beeindruckt mich aber nicht nur gesundheitlich, sondern auch optisch.
Nur zwei Eukalyptuszweige in einer schlichten Vase reichen aus, um im Bad
Stimmung zu erzeugen. Die Zweige bieten nicht nur einen schönen Anblick,
sondern verströmen auch einen einzigartigen Duft.



Am liebsten verstreue ich einzelne kleine Zweige im ganzen Bad.







Bleibt gesund!

Liebe Grüße,
Sabine


Kommentare:

  1. Hi Sabine,
    ich muss jetzt mal kurz auf Holz klopfen! Früher war ich Erkältungsweltmeister, aber seit ich blogge (kein Scherz!!!) hab ich keine Erkältung mehr bekommen! Immerhin jetzht ein Jahr! ;-) Ich hab seitdem so viel zu tun und soviele Idee, dass ich schlichtweg für ne Erkältung null Zeit habe!
    Aber ich liebe den Geruch von Eukalyptus und Du hast Recht, gut sieht er auch aus! Das alte Bäckernbrettchen ist der Hammer! Schade, dass wir kein weißes Bad haben. Holz in Kombi mit Weiß und Schwarz ♥♥♥

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    gottseidank bleibe ich von den Erkältungskrankheiten immer verschont...ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal Schnupfen oder ein Kratzen im Hals hatte. Diese üblen Sachen bekommen nur die restlichen Familienmitglieder bei uns. Bei mir ist es wie bei Moni...ich hab keine Zeit für solchen Firlefanz!!! Aber nun zum Bad - sieht superschön aus und bekommt durch das alte Brotbrett ein tolles Flair (wie überall in deinem Häuslein). Über die selbstgemachte Bade-Essenz musste ich auch kurz schmunzeln...dein zweiter Vorname ist nicht etwa Kleopatra (die hat auch immer in Milch gebadet).
    Wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung und ein wunderschönes Herbstwochenende
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Entspannung macht sich, bei dem Anblick Deiner Fotos breit, sehr schön. Ich hoffe doch auch, dass ich gesund bleibe, wenn nicht, weiß ich ja jetzt was zu tun ist ;) !
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine,
    tolle Idee, nur leider haben wir keine Badewanne! Ansonsten wäre ich die erste, die in Eukalyptus badet :). Ich mag die Blätter auch super gerne, sie sehen so schlicht und edel aus. Das Brett ist wunderschön! Ich mag diese alte Dinge.
    Genieß das Wochenende und bleib auch gesund!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Bumblebee hill, was für ein herrlicher Name! Danke für's Vorbeischauen und die netten Worte. Ich schau mich jetzt noch ein bisschen bei Dir um. Deine Stillleben sind wunderbar anzusehen, ich kann den Eukalyptus förmlich riechen. LG Su

    AntwortenLöschen