Mittwoch, 28. Mai 2014

Holunderblütensirup

Bevor unser Holunderstrauch im Garten verblüht, habe ich noch ein paar Flaschen Sirup gekocht. Aus nur wenigen Zutaten - Prosecco, einem Schuss Holundersirup, einer Scheibe Limette und ein paar Minzblättern - lässt sich im Sommer schnell ein köstlich erfrischender Aperitif zaubern. Die Kinder genießen den Sirup am liebsten mit Mineralwasser und einer Scheibe Orange.



Das Rezept stammt von meiner Nachbarin:

Holunderblütensirup

1l Wasser
1 kg Zucker
15 - 20 Holunderblüten
4 Zitronen
1 Orange 

Wasser und Zucker zu einem Sirup kochen. Die Holunderblüten etwas säubern, aber darauf achten, dass der Blütenstaub nicht entfernt wird. Danach die Holunderblüten mit dem Sirup übergießen und über Nacht stehen lassen. 

Am nächsten Tag den Holunderblütensirup durch ein Tuch abseihen. Zusammen mit dem Saft von Zitronen und Orange nochmals aufkochen und in Flaschen füllen.


Wie gefällt euch die Idee, den Sirup in alte Ravilla-Flaschen mit Bügelverschluss abzufüllen?


Liebe Grüße,
Sabine

1 Kommentar:

  1. Oh, Holunderblütensirup gehört auch zu meinem Getränkestandard, ist sehr lecker.
    Schöner Blog. Danke.

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen