Montag, 30. November 2015

Weiße Weihnachtsdeko

Meine Kinder träumen von weißen Weihnachten - von einem Weihnachtsfest, wie
wir es 2010 hatten,

- als es genau an Heiligabend zu schneien begann,

- als ihr Onkel auf halber Bumblebee Hill-Höhe bei schneebedeckter, glatter Straße
sein Auto stehen lassen musste und den Rest zu Fuß ging - und am nächsten Tag
das Auto erst einmal ausgraben musste, mit tatkräftiger Unterstützung aller Kinder,

- als alle Kinder Bumblebee Hill mit dem Schlitten bergab rodelten - ganz ohne
auf den Gegenverkehr achten zu müssen.







Weiße Weihnachten kann ich nicht versprechen. 
Aber ich habe für euch zauberhafte weiße Weihnachtskugeln, die garantiert 
die weiße Pracht zum Fest ins Haus holen - ganz unabhängig vom Wetter.








Bezugsquelle:
Weihnachtskugeln, Weihnachtsanhänger, Geschenktüten &
Klebeband "Tannen" von Räder


Stürmische Grüße aus dem Schwarzwald,
Sabine


Montag, 23. November 2015

Adventskalender "Last Minute" für Mädels

Jedes Jahr um die gleiche Zeit überkommt mich kurzzeitig eine gewisse Panik.
Bald ist Dezember und bei uns sieht es so gar nicht adventlich aus - mal abgesehen
von dem verstaubten Stern, der bereits das ganze Jahr über auf dem Regal steht.
Sterne gehen immer!

Zudem verbündeten sich meine Freundinnen noch gegen mich:
"Gut, dann wollen wir ihr mal den Dolchstoß versetzen!"
Freundin 1: "Ich habe schon im September alle Weihnachtsgeschenke besorgt!"
Freundin 2: "Gestern hab ich die letzten Weihnachtsplätzchen gebacken!
Dieses Jahr sind es nuuur 10 Sorten!"
Freundin 3: "Die Adventskalender stehen schon seit einer Woche fertig gefüllt auf
der Kommode."





Soooo... seit heute stehen auch meine Adventskalender bereit - 
okay, vielleicht noch nicht alle gefüllt. 

Auf Ina von Avie Art ist immer Verlass. In diesem Jahr hat sie diese
modernen Zahlenaufkleber mit klaren, geometrischen Mustern entworfen.
Einfach die stabilen Kartonbecher damit bekleben und füllen -
und im nächsten Jahr bequem wieder verwenden.

Der "ruck-zuck-fertig"-Adventskalender eignet sich hervorragend für meine 
beiden Mädels - man kann darin wunderbar Kosmetikfläschchen, -döschen, 
-tuben und Nagellacke verstauen.













Adventskalender und gekaufte Zimtsterne stehen bereit... erste adventliche 
Deko in Form eines Weihnachtsbäumchens ist getätigt... jetzt fehlen nur noch 
die Geschenke. Läuft doch!

Bezugsquelle:
Kartonbecher-Adventskalender im Set in weiß oder braun
und Geschenkband mit Fischgräten-Muster von Avie Art

Weitere Adventskalender hier

Entspannte Grüße,
Sabine



Dienstag, 17. November 2015

She's a teen! - Taschentorte und Naturkosmetik selbst hergestellt

Hannah hat ihren 13. Geburtstag gefeiert. 
Zu diesem Anlass habe ich einen rosa Sweet Table vorbereitet: 
mit einer "Schoko Chanel"-Taschentorte, Mini-Marshmallows und Brause-Ufos,  
Raffaello-Cake Pops, Cupcakes und rosa Wild Berry Schweppes-Flaschen.


















Sie hat mit ihren Mädels hinein gefeiert und als alle am nächsten Morgen 
wach waren und gefrühstückt hatten, verwandelte sich das Esszimmer in eine 
Kosmetikwerkstatt. 

Es wurde geschmolzen, gemischt, verrührt und im gesamten Haus verteilten 
sich bereits nach kurzer Zeit die herrlichsten Düfte. Dabei entstanden sprudelnde 
Badepralinen, Badeöle und cremige Lippenbalsame.



Am besten gefallen mir die Badepralinen, die ihr mit wenigen Zutaten selbst 
herstellen könnt. 

Badepralinen (ca. 6 Stück)

30 g Kakaobutter (dm-Drogerie)
50 g Zitronensäure (Dr. Oetker)
100 g Natron (dm)
15 g Speisestärke
25-30 Tropfen ätherisches Öl (dm)
(oder das Lieblingsparfüm)

Zusätze
getrocknete, klein geschnittene Kräuter oder Blüten
zerstoßene Gewürze wie z.B. Zimt oder Nelken
abgeriebene, getrocknete Orangen- oder Zitronenschale

Formen
Plätzchenausstecher, Eierbecher, Pralinen- oder Eiswürfelform

Kakaobutter im Topf schmelzen. Zitronensäure, Natron und Speisestärke 
in einer Schüssel vermischen. Flüssige Kakaobutter und ätherisches Öl
unterrühren. Zusätze wie Kräuter, Blüten etc. bis auf einen Rest untermischen, 
der direkt in die einzelnen Förmchen gestreut wird. Die feinkrümelige Masse 
in die Förmchen füllen und fest andrücken!
Ihr könnt auch einfach mit der Hand Kugeln formen.
Am besten über Nacht im Kühlschrank aushärten lassen.



Aber jetzt zur Torte. Der Sockel besteht aus einem größeren, hellen Tortenboden 
und die Tasche aus einem kleinen, dunklen Boden. Ich habe die Böden bereits 
zwei Tage vorher gebacken und eingefroren. Gefüllt wurden beide Böden mit 
einer Buttercreme und Himbeeren.

Taschentorte

Heller Teig (20er Form) 
für den Sockel
4 Eier
200 g Zucker
1 Pr. Salz
200 ml Öl
200 ml Mineralwasser
300 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver

Dunkler Teig (18er Form)
für die Tasche
3 Eier
150 g Zucker
1 Pr. Salz
150 ml Öl
150 ml Mineralwasser
150 g Mehl
75 g Speisestärke
75 g Kakao
3 TL Backpulver

Ganache
200 ml Sahne
400 g Zartbitterschokolade

Buttercreme
500 ml Milch
90 g Zucker
1 Vanilleschote
1 Pr. Salz
50 g Speisestärke
3 Eigelb
320 g weiche Butter

2 Schälchen Himbeeren oder andere Früchte zum Füllen
Rosa, schwarzer und weißer Fondant zum Überziehen
Zuckerperlen und Rose zum Verzieren

Für die beiden Böden jeweils Eier, Zucker und Salz schaumig rühren, bis die 
Masse ganz hell ist. Öl und Wasser zufügen und kurz unterrühren. 
Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kakao (nur beim dunklen Teig) mischen, 
hinein sieben und kurz unterrühren.
Springform oder Backrahmen mit Backpapier auskleiden, Teig einfüllen und 
im vorgeheizten Backofen bei 170° ca. 20-25 Minuten backen.

Für die Ganache Sahne in einem Topf aufkochen. Zerkleinerte Schokolade mit 
einem Schneebesen unterrühren, bis sie geschmolzen ist. 
Danach auskühlen lassen (evtl. im Kühlschrank), bis sie streichfähig ist.

Für die Buttercreme Milch, Zucker, Vanilleschote, Salz, Speisestärke und Eigelb 
in einem Topf gut verrühren. Die Flüssigkeit bei mittlerer Hitze erwärmen und 
unter ständigem Rühren kurz aufkochen, dass ein dickflüssiger Pudding entsteht.
Pudding in eine Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie direkt über dem Pudding
abdecken und abkühlen lassen.
Die weiche Butter weißcremig rühren und den abgekühlten Pudding löffelweise
unterrühren.

Für die Tasche:
Etwa ein Viertel des dunklen Bodens abschneiden, damit man ihn später hochkant 
stellen kann. Bevor man ihn hochkant stellt, waagerecht aufschneiden und mit 
Buttercreme und Früchten füllen. Kalt stellen. 
Dann hochkant stellen und an den oberen Kanten etwas Teig abschneiden, so dass 
eine Taschenform entsteht. Mit Ganache bestreichen. Mit rosa Fondant überziehen. 
Rautenmuster mit Lineal einritzen. Rosa Klappe anbringen. 
Aus schwarzem Fondant Verzierung und Taschengriff formen. Für den Taschengriff 
habe ich den schwarzen Fondant zur besseren Stabilität um etwas Blumendraht 
gewickelt (Achtung beim Essen!). Logo mit Zuckerperlen dekorieren. Dazu etwas
Puderzucker mit Wasser vermischen und als Kleber verwenden.

Für den Sockel:
Hellen Boden waagerecht aufschneiden, mit Buttercreme und Früchten füllen und
kalt stellen. Mit Ganache bestreichen.
Obere Seite mit weißem Fondant bedecken. 8 schwarze und 8 weiße Fondantstreifen 
mit einer Breite von 4 cm schneiden und um den Sockel anbringen. Mit rosa Fondant-
band umwickeln. Zuckerperlen als Perlenkette anordnen. Mit Rose dekorieren.

Viel Spaß!














Bezugsquelle:
Tortenplatte, Cupcake-Förmchen, Bambusteller, Trinkhalme und -becher
von Miss Étoile bei Das Tropenhaus


Euch allen noch eine rosarote Woche,

Sabine




Donnerstag, 5. November 2015

Eukalyptus im Bad... und eine ganz spezielle Ablage

Kennt ihr das? 
Ihr wacht morgens mit einem Kratzen im Hals und einer verstopften Nase auf? 
Gerade jetzt im Herbst haben ja Erkältungsviren wieder Hochsaison.

Bei den ersten Anzeichen einer sich anbahnenden Erkältung setze ich auf ein 
bewährtes Hausmittel - EukalyptusölEs wirkt antiseptisch und hilft die 
Atemwege freizumachen. Ihr bekommt es in der Apotheke oder in Drogerien.



Entweder inhaliere ich mit ein paar Tropfen Eukalyptusöl oder ich gönne mir 
ein wohltuendes Eukalyptus-Erkältungsbad - meistens abends vorm Zubettgehen.
Es lässt sich im Handumdrehen nach diesem Rezept selbst herstellen.

Eukalyptus-Erkältungsbad

100 ml Sahne
10 Tropfen Eukalyptusöl

Die Sahne und das Eukalyptusöl mit einem Mixer gut vermischen. Die Sahne
hilft, dass sich das Öl gut im Wasser verteilt und nicht an der Oberfläche schwimmt. 
Beste Wassertemperatur für ein Erkältungsbad: 36-40° Celsius, da lösen sich die 
Wirkstoffe besonders gut. Nach dem Bad gleich ins Bett gehen, damit man nicht
auskühlt. Hat man bereits Fieber, ist ein Erkältungsbad nicht ratsam, es könnte den
Kreislauf zu stark belasten.


Bei der Gelegenheit möchte ich euch meine "neue" Badewannen-Ablage vorstellen. 
Dieses alte Brotbrett, das ursprünglich zum Inventar einer Bäckerei gehörte, leistet
von nun an seinen Dienst als Abstellfläche am unteren Ende meiner Badewanne. 





Eukalyptus beeindruckt mich aber nicht nur gesundheitlich, sondern auch optisch.
Nur zwei Eukalyptuszweige in einer schlichten Vase reichen aus, um im Bad
Stimmung zu erzeugen. Die Zweige bieten nicht nur einen schönen Anblick,
sondern verströmen auch einen einzigartigen Duft.



Am liebsten verstreue ich einzelne kleine Zweige im ganzen Bad.







Bleibt gesund!

Liebe Grüße,
Sabine