Donnerstag, 30. April 2015

Fliederduft liegt in der Luft & Upcycling No3 - Wandregal

Mein Vater hat mir heute einige Zweige weißen Flieder vorbeigebracht. 
Die Blumen gebe ich gleich weiter an Ina von "What Ina loves".
Lieben Dank für die wunderbare Blogvorstellung!
Und ein herzliches Willkommen an alle meine neuen Leser!





Wenn der Flieder abgeschnitten im Haus länger halten soll, mit einem scharfen 
Küchenmesser den Stiel spalten. So kann das Wasser optimal aufgenommen werden. 
Okay, der Umgang mit einem scharfen Messer will geübt sein - aber dafür bin ich
Meisterin im Fingerkuppenverband mit jahrelanger Übung.

Wenn ihr euch anstatt in den Finger zu schneiden lieber auf den Daumen schlagt, 
dann könnt ihr auch die ultimative Hammermethode meines Vaters anwenden:
Einfach mit einem Hammer/Fleischklopfer die Stielenden zur besseren Wasser-
aufnahme breit klopfen, bis sie aufsplittern.



Die alte Dörrkiste (oder ist es eine Zwiebelkiste?) habe ich im Keller ausgegraben.
Sie wurde von mir spontan als Wandregal für die Küche zweckentfremdet -
ihr wisst ja, wer keine Oberschränke mag, muss sich anderweitig Platz schaffen.





Mit Hilfe einiger Haken lassen sich dort nicht nur die Tassen verstauen, die 
täglich in Gebrauch sind. Auch die Geschirrtücher finden dort ihren Platz.



Und für alle, die noch eine Kleinigkeit zum Mutter-/Vatertag suchen: 
Wie findet ihr diese süßen "Mom" & "Dad"-Teedosen?









Geschirrtücher von hier
Mini-Teedosen von hier
Weitere Upcycling-Ideen hier & hier 


Genießt das lange Wochenende,

Sabine




Freitag, 24. April 2015

Individuelle Designteppiche

Was ist gemütlicher als lang ausgestreckt mit einem spannenden Buch vor der Nase auf dem Teppich zu liegen oder einfach darauf zu dösen? Und wie schön ist es, barfuß über den Teppich zu laufen und die Weichheit und Wärme unter den Füßen zu spüren?

Es ist schon Jahre her, als ich für die Kuschelecke meiner Tochter einen schönen Wollteppich suchte.
Jetzt, durch die Renovierung von Jules Zimmer, musste ich wieder daran denken.
Der Teppich sollte damals eine bestimmt Größe haben - eben passend für die Kuschelecke.
Und da er auch als Spielwiese für die Schleichpferde dienen sollte, war die Wunschfarbe grasgrün - 
das Bild ist von früher:




Ich habe wunderbare Teppiche mit den tollsten Mustern gefunden. Leider stimmte entweder die Farbe oder auch die Größe nicht. Aber am meisten enttäuschte mich, dass all die schönen Teppiche fast ausschließlich
aus 100% Kunstfasern hergestellt wurden.

Bei Nayla mit ihrer Firma Carpetzz habe ich damals den Wunschteppich gefunden, hergestellt aus
100% Neuseeland-Schurwolle.



Eine wundervolle und einzigartige Idee steckt hinter Carpetzz:
Der Kunde schickt sein Lieblingsdesign, -bild oder -muster und bestimmt die Größe und sogar die Form des Teppichs. Das kann ein Kindermalbild sein oder auch geometrisch moderne Muster.

Daraufhin wird der Teppich sehr aufwendig hergestellt:
Zuerst wird die Schurwolle laut Vorlage gefärbt, damit sie trocknen kann. Danach überträgt ein Zeichner das gewünschte Bild zunächst auf Papier, wo noch Änderungen vorgenommen werden können, und danach auf ein Baumwollstück, das so groß ist wie der Teppich. Dann wird der Teppich von Spezialisten geknüpft, eine Farbe nach der anderen. Zum Schluss werden jeweils zwei Latex- und Baumwollschichten auf der Rückseite des Teppichs angebracht.

So entstehen aus einem gemalten Bild individuelle einzigartige Teppich-Kunstwerke:







Das Büro von Carpetzz liegt in Oberfranken in Bayern, produziert wird in der Region Uttar Pradesh in Indien.

Ich freue mich sehr, dass Nayla von Carpetzz allen meinen Lesern einen Rabatt von 10% einräumt. Dazu bei der Bestellung einfach angeben, dass ihr von Bumblebee Hill kommt.


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

Sabine




Donnerstag, 16. April 2015

Beflügelte Einladung & Co. für Taufe, Kommunion & Hochzeit

Ein großes Fest wirft seine Schatten voraus und ihr habt noch keinen blassen Schimmer, 
wie die Einladung & Co. aussehen soll?

In solch einem Fall stöbere ich immer gerne in Pinterest und ich habe mich dort im 
wahrsten Sinne des Wortes beflügeln lassen.





Die Blumendeko darf gerne schlicht sein. Die kleinblättrige Mühlenbeckia
wird einfach mit etwas Moos in Einmachgläser gepflanzt.







Die Flügel-Namensschilder werden mit Hilfe eines Schlitzes an das Glas gehängt.





Als kleines Dankeschön für die Gäste passen selbst gebackene Flügelkekse,
die in beschichteten Fenster-Papiertüten verpackt sind.
Das Rezept dazu findet ihr hier.







Fotokarton mit Holzmotiv von hier
Vorlage Engelsflügel als Download
Schrift als Download
Flügel-Keksausstecher von hier
Blockbodenbeutel mit Fenster von hier
Servietten-Falttechnik Flügel/Blatt von hier



Beflügelte Grüße

Sabine



Mittwoch, 8. April 2015

Bärlauchpesto

Am Wochenende sind wir an den See gefahren, wo wir jedes Jahr um diese Zeit
unseren Bärlauch ernten.

Als wir gerade beim Pflücken sind, bekomme ich die Frage aller Fragen gestellt:
"Mama, warum heißt der Bärlauch eigentlich BÄRlauch?"
Tja, das ist eine dieser Fragen, die Mama natürlich mitten im Wald so ohne 
Google & Co. nicht ohne weiteres beantworten kann. 
Solche Fragen pariere ich immer mit der gleichen unrühmlichen Antwort:
"Das ist doch mal eine Frage für die SENDUNG MIT DER MAUS!"







Aber weil auch meine Neugierde geweckt wurde, bin ich zuhause auf folgendes gestoßen:
Für Bären ist diese Pflanze eine erste Nahrung nach dem Winterschlaf. 
Eine andere Theorie vermutet, der Name leite sich aus der Vorliebe der alten Germanen ab, 
ihren Bärenschinken mit diesem Lauch zu würzen.

Noch irgendwelche Fragen?





Bärlauchpesto

Bärlauch
Pinienkerne
Parmesan
(Pinienkerne und Parmesan ca. jeweils die Hälfte des Bärlauchgewichts)
Olivenöl nach Gefühl
Evtl. Salz & Pfeffer

Bärlauch gut waschen, trocknen und klein schneiden. Pinienkerne leicht anrösten.
Parmesan frisch reiben. Bärlauch, Pinienkerne und Parmesan mischen, Olivenöl 
dazugeben und mit dem Mixstab auf niedrigster Stufe pürieren. 
Evtl. salzen und pfeffern, fertig!



Bärlauchblätter sind leicht mit den hochgiftigen Blättern der Herbstzeitlose 
und der Maiglöckchen zu verwechseln: Hier sind die Unterschiede schön 
beschrieben.


Bärige Grüße,

Sabine




Freitag, 3. April 2015

Blumige Osterhasenkekse

Die ersten Osterhasen hoppeln bereits durch unseren Garten.
Es handelt sich um eine kleine und sehr spezielle Rasse, die sog. "Eintagshasen",
die sehr kurzlebig sind.

Größter natürlicher Feind: Menschenkinder und Ehemänner

Nach dem Backen:
"Mama! bzw. Schahatz! Kann ich einen essen.... nur eiheins!?"
Später, während ich gerade am Verzieren bin:
"Der sieht nicht schön aus, das Ohr/der Kopf/Fuß ist ganz krumm, den kannst du nicht
mehr verwenden!"

Prompt wurde der Tierschutzverein SRO* eingeschaltet und so wurde ein paar wenigen
Osterhasen das Leben verlängert - zumindest bis zum Abend.



Osterhasenkekse

250 g Mehl
125 g Zucker
125 g Butter
3 Eigelb
Zum Verzieren
weißer Fondant oder Puderzucker

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und im Kühlschrank ca. 1 Stunde kaltstellen.
Teig ausrollen, Osterhasen ausstechen und bei 180° ca. 10 min. backen.
Abkühlen lassen und mit Fondant oder Puderzuckerguss verzieren.









*SRO - Sabine rettet Osterhasen


Schöne Ostern,

Sabine